top of page

Trainingslager Nachwuchs

45 Kinder nahmen am Trainingslager des EHC Kandersteg teil. Die zehn Coaches förderten die Jüngsten mit Skills und Spielsituationen. Höhepunkte waren der Besuch des ehemaligen Profispielers Andy Keller und dessen Lektionen.

Der Nachwuchs war vom Trainingslager begeistert. (Quelle: Michael Schinnerling)

«Wir wollen heute am Passspiel und an der Schusstechnik arbeiten. Zudem ist es mir wichtig, dass die Kinder und Trainer Grundlagen mitbekommen, auf denen sie aufbauen können – denn was man in jungen Jahren nicht lernt, kann man später nicht mehr korrigieren», erklärte Andy Keller. Der ehemalige Eishockeyprofi leitete das Training am Samstagnachmittag und hatte klare Ziele. Mit einfachen Laufbewegungen vorwärts und rückwärts legte er los: «Das richtige Schlittschulaufen ist die Basis für eine gute Passqualität.» Der Nachwuchs war hoch motiviert und zog sehr engagiert mit. Nach dem Training zeigte sich Keller begeistert von der Nachwuchsarbeit des EHCK: «Ich habe sehr motivierte Kinder und Clubverantwortliche angetroffen. Man spürte die Freude aller und das Bestreben der Leitenden, den Kindern etwas zu bieten.»

Drei Tage im Dauereinsatz

Für den EHC Kandersteg ist die Förderung der Junioren sehr wichtig. Die drei Tage Trainingslager bilden gemäss Nachwuchschef Mathias Rösti die Grundlage für die kommende Saison. Am Sonntagnachmittag hatte die U13 noch ein Meisterschaftsspiel. «Dieses haben sie verloren, was allerdings der Beanspruchung am Wochenende geschuldet war. Am Sonntag wurde aufgrund der Müdigkeit an der Taktik gearbeitet», erklärte Rösti. «Aus meiner Sicht ist das Trainingslager ein weiteres Mal gelungen. Sämtliche Kinder kehrten am Sonntag unverletzt und zufrieden in ihre Familien zurück», liess er am Sonntagabend wissen.

MICHAEL SCHINNERLING


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page