Playoffs verpasst


Der EHC Kandersteg I konnte im letzten Qualifikationsspiel nicht über sich hinauswachsen und verlor gegen den SC Bönigen mit 2:6 Toren und verpasst somit die Playoffs.




Schlechter Start

Die bis in die Haare motivierten Kandersteger wollten von Anfang an Zeichen setzen und allen zeigen, dass sie sich eine Playoffteilnahme verdient haben. Leider wurde ein fairer Check von Captain Tino Wandfluh mit zwei Strafminuten sanktioniert, eine klare Fehlentscheidung. In Unterzahl waren sie noch nicht sortiert und mussten schon nach acht Sekunden den ersten Gegentreffer hinnehmen. Dieser Schock sass tief und wurde vom Gruppensieger gnadenlos ausgenützt und mit dem zweiten Treffer bestraft. Der Fehlstart war Tatsache. Es dauerte bis zum Ende des Drittels, bis dieser verarbeitet war.


Kampfgeist bewiesen

Die Gastgeber gaben sich aber nicht so einfach geschlagen. Im zweiten Drittel hatten sie den besseren Start. Nick Frei konnte, sowieso einer der Aktivposten, konnte den Rückstand auf eine Länge verkürzen. Sie waren wieder zurück im Spiel. Doch die Klasse der Böniger blitzte regelmässig auf. Auch wenn Torhüter Patrick Reist einige tolle Paraden zeigte, konnte er den dritten Gegentreffer nicht verhindern. Die Kandersteger rannten weiter an, hatten aber nicht zum ersten Mal grösste Mühe bei der Torproduktion.



Erhobenen Hauptes

Trotz der schlussendlich klaren Niederlage gegen den SC Bönigen, konnten die Spieler des EHC Kandersteg I das Feld mit erhobenem Haupt verlassen. Sie hatten ihre Haut so teuer wie möglich verkauft. Der SC Bönigen ist nicht zufällig Gruppensieger und hat eine Kaderbreite, von der die Gastgeber nur träumen können.


Playoffs knapp verpasst

Schlussendlich wurden die Playoffs nicht gegen Bönigen verspielt. Gegen den Punktgleichen Konkurrenten Boll verloren sie zwei Mal nach Verlängerung und somit vier von sechs Punkte. Dies ist wirklich schade, kämpften sich die Kandersteger nach klaren Niederlagen immer wieder zurück und zeigten einmal mehr grosse Moral. Doch nicht zum ersten Mal spielten ihnen in entscheidenden Spielen die Nerven einen Streich.


EHC Kandersteg

Andreas Josi

92 Ansichten

© 2018 by EHC Kandersteg