Gefangen in der Negativspirale

Der EHC Kandersteg I konnte gegen den SC Altstadt Olten ihre Mankos nicht korrigieren und verlor wiederum (zu) klar mit 2:6 Toren.

Start wie gehabt

Ein weiteres Mal gerieten die Kandersteger früh in Rückstand. Einer der vielgescholtenen, individuellen Fehlern führte dazu, dass sie schon wieder einem Rückstand hinterherrennen mussten. Sie bewahrten aber Ruhe und erspielten ihrerseits die eine oder andere Torchance. Leider konnten diese nicht verwertet werden. Zum allem Unglück kassierten sie noch einen sehr unglücklichen Treffer zum 0:2.


Powerplay, Powerplay, Powerplay

Ein weiteres, grosses Sorgenkind der Kandertaler ist das Powerplay. Einmal mehr konnte zu viele Überzahlmöglichkeiten nicht genutzt werden. Dass es noch schlimmer sein kann, dazu später mehr. Im zweiten Drittel waren die Gäste zu Beginn besser sortiert. Sie zeigten eine solide Leistung in einer mittlerweile ausgeglichenen Partie. Auf das dritte Gegentor konnten sie postwendend reagieren. Den drei Möglichkeiten mit einem Mann mehr zu agieren, wurde sehr nachgetrauert. Doch schon zu Beginn des letzten Drittels erhielten die Kandersteger die nächste Chance. Doch sie waren etwas zwischen indisponiert und zu offensiv aufgestellt. Jedenfalls kassierten sie einen Shorthander. Nach einer weiteren, überstandenen Unterzahlsituation folgte die nächste Möglichkeit. Das Resultat war dasselbe und nach dem zweiten Tor in Überzahl war das Spiel entschieden. Daran änderte auch das endlich erzielte Überzahltor nichts mehr ändern. Dies konnten die Oberländer in 9. (!) Anlauf erzielen.


Zum wiederholten Mal führten die zu hohe Anzahl individuelle Fehler sowie das mehr als mangelhafte Powerplay zur Niederlage. Auch wenn die letzte Niederlage in dieser Höhe der Leistung der Kandersteger nicht abschliessend gerecht wurde, ist die bis dato flache Lernkurve sehr ärgerlich. Hat sich etwa eine gewisse Genügsamkeit eingeschlichen, weil man schon einen Playoffplatz gesichert hat? Will man Erfolgserlebnisse in Form von Punkte erzielen, müssen sich alle steigern. Zumindest die Fehlerquellen sollten klar sein.


Andreas Josi

EHC Kandersteg



Matchtelegramm SC Altstadt Olten – EHC Kandersteg

05.11.2022 Eisbahn Kleinholz, Olten

Zuschauer 82

Schiedsrichter Hofer R. / Schläpfer K.

Strafen SC A-O 9x 2 Minuten

EHCK 5x 2 Minuten

Torschützen 3. Rieder (Fazis) 1:0; 17. Walder 2:0; 38. Kiefer 3:0; 39. Zurbrügg 3:1; 44. Aeppli (Walser; Ausschluss Fazis!) 4:1; 48. Holliger (Pargätzi; Ausschluss Kiefer!) 5:1; 50. Holliger (Renggli) 6:1; 58. Zurbrügg (Schranz, Rauber; Ausschluss Pargätzi) 6:2

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen