Trotz Dämpfer den Kampfgeist nicht verloren

Da brauste wohl ein kleiner Sturm über den EHC Kandersteg I. Aufgrund schwacher 20 Minuten ging das Spiel gegen den EHC Mirchel schlussendlich deutlich mit 3:10 Toren verloren.


Guter Start, schwerer Einbruch

Die ersten vier Minuten des Spiels zeigte eine Kandersteger Mannschaft mit Mut, Wille und Selbstvertrauen. Sie konnten mit ihrer aggressiven Spielweise dem starken Gegner Paroli bieten. Sogar der eine oder andere Abschluss konnte erarbeitet werden. Leider war die Wirkung des ersten Gegentreffers verheerend, wie den Gästen der Stecker gezogen würde. Darauf folgten die 20 schwachen Minuten. Gegen einen EHC Mirchel auch ohne ihren Captain wurde das gnadenlos bestraft. Der 0:8-Rückstand war die Folge daraus.


Grosser Teamgeist

Im Gegensatz zu ihrem desaströsen Vorbereitungsspiel rappelten sich die Kandersteger aber auf. Es ist ihrem tollen Teamgeist geschuldet, konnten sie den restlichen Verlauf des Spiels über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Mit unermüdlichem Kampfgeist und der schon zum Spielbeginn gezeigten, aggressiven Spielweise konnte dem Gegner immer wieder der Schneid abgekauft werden. Darauf reagierte die einheimische Mannschaft nicht nur professionell. Aber die Gäste liessen sich nicht beirren und zeigten auf, was in ihnen steckt. Daraus resultierten zwei auch resultatmässig ausgeglichenere Drittel. Auch beim Schussverhältnis (47:37 zugunsten der Gastgeber) zeigte sich ein weniger grosses Ungleichgewicht zu den Aufeinandertreffen in den letzten Jahren.


Verletzungspech und Ausblick

Der Auftritt im zweiten und dritten Drittel kann objektiv als gute Basis für die kommenden Aufgaben mitgenommen werden. Gegen den SC Freimettigen im nächsten Heimspiel von Donnerstag wartet ein ähnlich starker Gegner der nur mit einem mutigen Auftritt verunsichert und auch geschlagen werden kann. Die Kandersteger werden dezimiert antreten müssen, haben sie doch zwei Verletzte aus dem Spiel von Samstag zu verzeichnen. Dies eröffnet die Möglichkeit für andere Spieler in die Bresche zu springen. Nach Donnerstag folgen dann die wegweisenden Spiele gegen Rot-Blau Bern-Bümpliz (06.11.2) und Boll (13.11.).


EHC Kandersteg

Andreas Josi



Matchtelegramm: EHC Mirchel – EHC Kandersteg 10:3

23.10.2021 Sportzentrum Wislepark, Worb 20:00 Uhr

Zuschauer: 70

Schiedsrichter: Brunner R. / Scotton Y.

Strafen: EHCM 4 x 2 Minuten + 1 x 5 Min. + 1 x Spieldauerdisziplinarstrafe

EHCK 4 x 2 Minuten

Torschützen: 4. Scheurer (Wälti) 1:0; 6. Schlapbach (Scheurer) 2:0; 8. Schlapbach (Scheurer, Bucher) 3:0; 9. Joss (Wälti, Gerber, Ausschluss Schranz) 4:0; 16. Bucher (Scheurer, Schlapbach) 5:0; 17. Wälti (Stähli, Schwab) 6:0; 20. Bucher 7:0; 27. Scheurer (Schlapbach) 8:0; 29. Lengacher (Müller) 8:1; 40. Joss (Schwab; Ausschluss Bucher!) 9:1; 44. Rosamilia (Moldovanyi) 9:2; 45. Mumenthaler (Müller) 9:3; 60. Scheurer (Stähli; Ausschluss Müller, Murer) 10:3


Bild: Michael Schinnerling




66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen